Individualreisen, die verzaubern +49 (0) 8920194148 Kontakt
DEU
  • USA
  • AUS
DEU
  • USA
  • AUS

Auf neuen Wegen – Reisetrends 2021

Unsere Experten verraten, wie wir in Zukunft unterwegs sein werden und was das für Ihre Reisepläne bedeutet.

9 min
Auf neuen Wegen – Reisetrends 2021
Autor: Lucia Novara

Die Zahlen belegen: Alle Welt wartet darauf, wieder reisen zu können.

Die Anfang März veröffentlichte Tourismusstudie des ADAC zeigt: Eine große Mehrheit der Menschen möchte wieder so reisen wie vor Corona, sobald dies wieder möglich ist. Und laut einer Erhebung der European Travel Commission planen ganze 56 Prozent der Deutschen, in den nächsten sechs Monaten auf Reisen zu gehen.

“Es zeichnet sich jetzt schon ab, dass es einen großen Nachholbedarf geben wird, sobald die Reisebeschränkungen aufgehoben werden.”, sagt Alex Metzler, Mitgründer und Vorstand von Enchanting Travels. “Wir erwarten, dass sich die Reisetätigkeit in der zweiten Hälfte dieses Jahres allmählich normalisiert.” 

Im vergangenen Jahr hat unser Führungsteam – sowohl bei Enchanting Travels als auch bei unserer Muttergesellschaft Travelopia – die Auswirkungen von COVID-19 auf die Reisebranche genau beobachtet. Es war eine sehr herausfordernde Zeit: Beschäftigte wurden entlassen, viele Reiseveranstalter und Reisebüros mussten ganz aufgeben. Die gute Nachricht: Wir haben diese Zeit genutzt und unser Angebot angepasst, um sicherzustellen, dass unsere Gäste auch in der Welt von heute sicher unterwegs sein können. Darüber hinaus haben wir unser Portfolio um neue Reiseziele erweitert, darunter zahlreiche Destinationen in Europa.

Da in absehbarer Zeit immer mehr Menschen eine Impfung erhalten werden, sind Lockerungen der Reisebeschränkungen in Sicht. Wie werden wir in Zukunft also unterwegs sein? Zu dieser Frage sind in den vergangenen Monaten zahlreiche Studien erschienen. Die wichtigsten Ergebnisse haben wir hier für Sie zusammengefasst. Werfen Sie mit uns einen Blick auf die Reisetrends 2021 und erfahren Sie, was die neuesten Entwicklungen in der Tourismusbranche für Ihre Reisepläne bedeuten.

Reisetrends 2021: Was uns in diesem Jahr erwartet

Flexibilität und Kundenservice

Nachdem Anfang des letzten Jahres viele Reisen storniert werden mussten, wurde die Erstattung bereits geleisteter Zahlungen für viele zur Geduldsprobe. Zu der Enttäuschung über die ausgefallene Reise gesellte sich allzu oft Frust über überlastete Kunden-Hotlines und unbeantwortete E-Mails. Und so verwundert es kaum, dass laut der ADAC-Studie 74 Prozent der Deutschen in Zukunft besonderen Wert auf kundenfreundliche Stornobedingungen legen werden. Damit liegen diese gleichauf mit der Einhaltung von Hygienestandards, die ebenso 74 Prozent der Befragten als wichtig erachten, dicht gefolgt von flexiblen Umbuchungsbedingungen mit 71 Prozent. Die Reisebranche hat auf diese Bedürfnisse reagiert – viele Reiseunternehmen bieten nun flexiblere Buchungsbedingungen und transparentere Erstattungsrichtlinien. Auch der Kundenservice ist stärker in den Fokus gerückt und wird vielerorts ausgebaut. 

Die Ergebnisse der ADAC-Studie werden von einer aktuellen Travelopia-Umfrage bestätigt. 60 Prozent der Befragten gaben darin an, dass ihnen Flexibilität wichtiger ist als der Preis – eine große Veränderung gegenüber den Zeiten vor der Pandemie.

Um dem Wunsch nach mehr Flexibilität zu entsprechen, haben wir von Enchanting Travels die Carefree Guarantee eingeführt: Mit dieser können Sie Ihre Reise bis 30 Tage vor Reisebeginn gebührenfrei und zum gleichen Preis umbuchen. Falls Ihre Reise aufgrund offizieller Reisebeschränkungen durch die Regierung 30 Tage vor Abreise nicht möglich sein sollte, können Sie zwischen einer gebührenfreien Umbuchung und einer Rückerstattung des Reisepreises wählen (es gelten einige Ausnahmen).

Eine lückenlose Betreuung und stets erreichbare Ansprechpartner waren schon immer Bestandteil unseres Angebots. Während Ihrer Reise steht Ihnen ein persönlicher Reisebetreuer mit Rat und Tat zur Seite – rund um die Uhr, an sieben Tagen der Woche. Er kümmert sich um alle Details der Reisedurchführung und hilft bei unvorhergesehenen Situationen schnell und unkompliziert weiter. Wenn Sie einen COVID-Test für Ihre Rückkehr nach Hause benötigen, hilft Ihnen Ihr Reiseberater, diesen zu arrangieren.

Catherine, eine unserer Reisebetreuerinnen in Afrika

Steigende Preise

Es ist absehbar, dass Reisen teurer wird, sobald mehr Menschen geimpft sind. Denn viele, die im vergangenen Jahr auf das Reisen verzichtet haben, möchten dies nun schnellstmöglich nachholen. Weil zahlreiche Hotels schließen mussten und Fluggesellschaften nur eingeschränkt operieren, trifft eine immer größer werdende Nachfrage auf ein reduziertes Angebot.

Der Bundesverband der Luftverkehrswirtschaft (BDL) geht davon aus, dass der Flugverkehr frühestens 2024 das Vor-Pandemie-Niveau erreichen wird. Allein für Flugtickets rechnen Branchenexperten mit Preissteigerungen zwischen 20 und 30 Prozent. Sie gehen davon aus, dass die Menschen die höheren Preise in Kauf nehmen, weil sie sich für die Entbehrungen der vergangenen Monate entschädigen möchten. Diese Einschätzung bestätigen die Ergebnisse einer aktuellen Expedia-Studie: Darin gaben 44 Prozent der Befragten an, dass sie bereit sind, dieses Jahr mehr Geld für das Reisen auszugeben.

Ab dem Herbst diesen Jahres und besonders für 2020 ist mit deutlich höheren Preisen zu rechnen. Florian Keller, Mitbegründer und Chief Product Officer von Enchanting Travels empfiehlt, bereits in diesem Frühjahr zu buchen, um dem Preisanstieg zuvorzukommen.

Wir können mit Sicherheit sagen, dass sich eine Buchung zum jetzigen Zeitpunkt lohnt: Zum einen wegen der niedrigeren Flug- und Hotelpreise, zum anderen bieten viele Unternehmen derzeit besonders flexible Buchungsbedingungen an.

Auf neuen Wegen – Reisetrends 2021

Florian KellerCPO & Mitgründer, Enchanting Travels

Digitale Impfausweise

Zahlreiche Länder und Organisationen arbeiten derzeit an digitalen Impfausweisen, die das Reisen erleichtern sollen. Das Ziel ist es, Gesundheitsinformationen so zu bündeln, dass sie sicher über Grenzen hinweg ausgetauscht werden können. Das Weltwirtschaftsforum entwickelte in Zusammenarbeit mit Non-Profit-Organisationen den sogenannten ‘Common-Pass’, der derzeit unter anderem von der Lufthansa getestet wird. Polen, Portugal, Island, Deutschland und viele weitere Länder arbeiten an nationalen digitalen Impfpässen, die im Laufe des Jahres eingeführt werden sollen.

Und auch eine EU-weite Lösung ist in Sicht: Die Europäische Kommission hat die Entwicklung eines ‘Digitalen Grünen Zertifikats’ angestoßen, das Reisen innerhalb der EU erleichtern soll. Das System soll bis zur Sommersaison in Betrieb gehen. Gute Nachrichten gibt es auch für US-Bürger. Schon im Sommer soll es für geimpfte Touristen aus den USA möglich sein, in die EU einreisen. 

Während ein digitaler Impfnachweis das Reisen erleichtert und dazu beiträgt, die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, bringt solch eine Lösung auch eine Reihe von Problemen mit sich. So ist Frage, ob man Geimpften Privilegien gewähren darf, umstritten und Gegenstand kontrovers geführter Debatten. Zum anderen muss sichergestellt werden, dass ein digitaler Impfnachweis fälschungssicher ist und dass die Datenschutzbestimmungen gewahrt werden. Diese fallen von Land zu Land sehr unterschiedlich aus. In Israel ist der ‘Grüne Pass’ schon ein fester Bestandteil des Alltags: Ohne ihn ist der Zugang zu vielen sportlichen und kulturellen Einrichtungen nicht möglich. Viele Menschen lehnen eine solche Lösung ab und sehen darin einen Eingriff in die Privatsphäre und eine Verletzung des Datenschutzes.

Trotz aller Bedenken – man kann fest davon ausgehen, dass es in absehbarer Zukunft einen digitalen Impfnachweis geben wird. Wie er funktioniert und welche Länder ihn akzeptieren werden, wird sich noch zeigen.

Reisetrends 2021: So werden wir in Zukunft reisen

Nach so vielen Zahlen und Fakten folgt nun der vergnügliche Teil: schließlich wollen wir so bald wie möglich wieder Reisepläne schmieden.

Diese Reisetrends 2021 zeigen bereits jetzt, wie das Reisen nach Corona aussehen könnte.

  • Roadtrips: Eine aktuelle Statista-Studie zum Reiseverhalten der Deutschen hat ergeben, dass 61 Prozent der Befragten in Zukunft ihr Auto oder ein Wohnmobil nutzen möchten, um auf Reisen zu gehen. Diese Form des Reisens wird nicht nur als besonders sicher wahrgenommen, sie erlaubt es auch, das Reiseland in seinem eigenen Tempo zu erkunden. Die Planung eines Roadtrips kann knifflig sein. Deshalb empfiehlt es sich, einen Experten zu Rate zu ziehen – dieser hilft Ihnen dabei, eine sichere Route zu finden, die alle Höhepunkte beinhaltet, die Ihr Reiseziel zu bieten hat.
  • Last-Minute-Buchungen und Kurzstreckenziele: Wir sehen einen deutlichen Anstieg an Last-Minute-Buchungen – so entscheiden sich zum Beispiel frisch geimpfte Gäste immer öfter dafür, ihre Reiseträume kurzfristig zu verwirklichen. Auch Kurzstreckenziele sind sehr beliebt. Für unsere europäischen Gäste kann das ein verlängertes Wochenende in Griechenland sein oder auch eine spontan gebuchte Islandreise. In Nordamerika verzeichnen wir eine große Nachfrage nach Mexiko- und Costa-Rica-Reisen. Um in diese Länder einzureisen, reicht für US-Bürger schon ein einfacher Temperatur-Check.
  • Private Unterkünfte: Die ADAC-Tourismusstudie bestätigt einen der Reisetrends 2021, den auch wir von Enchanting Travels verstärkt wahrnehmen: Immer mehr Menschen entscheiden sich für private Unterkünfte wie Ferienhäuser oder Villen. Diese bieten ein Höchstmaß an Unabhängigkeit und Privatsphäre sowie viel Raum, um mit Freunden oder der Familie zusammenzukommen. Sie sind als Teil einer längeren Rundreise oder auch für einen gesamten Urlaub buchbar und bieten einen besonders sicheren Aufenthalt. Private Villen verfügen darüber hinaus über exklusive Annehmlichkeiten wie private Spa-Räume oder einen persönlichen Koch.
  • Nachhaltigere Reisen: Die Experten des renommierten Zukunftsinstituts sagen für die Zeit nach Corona einen tiefgreifenden Wandel in der Reisebranche voraus. Sie rechnen mit einem Ende des unbegrenzten Wachstums und einer Abkehr vom Massentourismus. Stattdessen sehen Sie für den Tourismus eine neue, nachhaltigere Ära anbrechen, die von ökologischen und gemeinschaftlichen Werten geleitet wird. Wir von Enchanting Travels arbeiten schon lange daran, mit unseren Reisen einen positiven Beitrag zu leisten – von CO2-Kompensation über die Förderung von Tierschutzprojekten bis zur bewussten Wahl von nachhaltigen Unterkünften und Destination, die die Sicherheit und Gesundheit von Bevölkerung wie Reisenden gewährleisten. Verantwortungsbewusstes und nachhaltiges Reisen ist für uns mehr als ein Reisetrend, es ist ein Leitprinzip unserer täglichen Arbeit.

Lassen Sie sich für Ihr nächstes großes Abenteuer inspirieren:

Erlebnisse 2021

Schauen Sie sich das Video von Parik Laxminarayan an, Gründer und CEO von Enchanting Travels. Darin erzählt er, wie wir die Herausforderungen des vergangenen Jahres gemeistert und welche neuen Reiseziele wir in unser Portfolio aufgenommen haben. Außerdem gibt er Ihnen einen Ausblick auf das kommende Jahr.

Dieses Jahr hat uns vieles genommen: von Menschen, die wir lieben über unsere Zeit mit Freunden und Familie bis hin zum Gefühl, frei und unbeschwert zu sein. Es hat unseren Partnern auf der ganzen Welt, deren Einkommensquelle der nachhaltige Tourismus ist, die Lebensgrundlage entzogen. Aber es hat uns auch die Möglichkeit gegeben, die Welt um uns herum mit neuen Augen zu sehen und dankbar zu sein für die kostbaren Momente, die das Leben uns schenkt. Wir können es kaum erwarten, wieder Meeresluft zu schnuppern, uns in einer unbekannten Stadt treiben zu lassen oder den Sonnenuntergang zu beobachten und zu staunen, wenn sich ein Elefant unserem Camp nähert.

Wir hoffen, Sie sind dabei!

Weitere Artikel

Gepostet in:  Reiseberichte Reisen nach Corona Reisen und Corona Reisetrends 2021 Wie werden wir in Zukunft reisen? Zukunft des Reisens