Individualreisen, die verzaubern +49 (0) 8923021570
DEU
  • USA
  • AUS
DEU
  • USA
  • AUS

Mexikos Feste und Feiertage

Ob Ostern oder der berühmt berüchtigte mexikanische Karneval – Mexikos Feste und Feiertage sind jedes Mal ein kleines Spektakel. Warum also nicht die Reise so legen, dass sie mit einer der vielen Feierlichkeiten zusammenfällt? Mischen Sie sich unters Volk und lernen Sie Menschen kennen. Sie werden so einen guten Einblick in den traditionellen mexikanischen Lebensstil […]

4 min
Mit Masken verkleidete Huehues-Tänzer beim Karneval in Mexiko
Autor: Jemima Forbes

Ob Ostern oder der berühmt berüchtigte mexikanische Karneval – Mexikos Feste und Feiertage sind jedes Mal ein kleines Spektakel. Warum also nicht die Reise so legen, dass sie mit einer der vielen Feierlichkeiten zusammenfällt? Mischen Sie sich unters Volk und lernen Sie Menschen kennen. Sie werden so einen guten Einblick in den traditionellen mexikanischen Lebensstil bekommen und faszinierend authentische Erfahrungen machen.  Hier erfahren Sie alle Fakten!

Religiöse Feste in Mexiko

Osterfeierlichkeiten in Mexiko

Da Mexiko ein überwiegend katholisches Land ist, haben viele seiner Feiertage einen religiösen Hintergrund. 

  • Ostern feiern die Mexikaner in der Semana Santa, der heiligen Woche, die entweder auf März oder April fällt. Im ganzen Land finden Passionsspiele, Umzüge und Feste statt. Unterkünfte in Mexiko sind in dieser Zeit restlos ausgebucht. Ein Highlight: Ganz in der Nähe von Mexiko-Stadt, in Iztapalapa, können Sie hautnah dabei sein, wenn Jesus Kreuzigung nachgestellt wird. Derweil ziehen in Oaxaca am Karfreitag vermummte Menschen mit religiösen Symbolen durch die Straßen. In Stille gedenken sie dem Tod Jesu.
  • Weihnachten hat in Mexiko ebenfalls einen hohen Stellenwert. In den meisten Gemeinschaften finden zu Ehren der Geburt Jesu Krippenspiele und Messen statt. 
  • Am 12. Dezember gedenken die Mexikaner ihrer lieben Frau von Guadalupe (Virgen de Guadalupe). Millionen von Menschen begeben sich zu Ehren ihrer heiligen Schutzpatronin nach Mexiko-Stadt in die große Basilika de Guadalupe.

Mexikos Tag der Toten

Im Gedenken an die Verstorbenen – Feierlichkeiten am Tag der Toten

Wie wäre es mit einem fröhlich-bunten Fest voller Farben, Musik und Tanz? Dann sind Sie bei Mexikos legendärem Tag der Toten (día de los muertos) genau richtig. Der außergewöhnliche Feiertag ist nur eines von vielen Beispielen, wie sich die mexikanischen und spanisch geprägten christlichen Traditionen hierzulande entwickelt haben. Zwei Tage lang verwandelt sich Mexiko in ein farbenfrohes Fest mit bunten Totenkopfmotiven, Blumen und stimmungsvollen Zeremonien. Der Startschuss fällt an Allerheiligen, am 1. November. Das Besondere: Die Mexikaner beweinen und beklagen ihre Toten nicht. Sie feiern sie und machen ihnen Geschenke.

  • Die größte Parade zum Tag der Toten findet in Mexiko-Stadt statt. Tausende Menschen hüllen sich zu Ehren ihrer verstorbenen Freunde, Bekannten und Angehörigen in auffällige Kostüme und bemalen ihre Gesichter mit extravaganten kleinen Kunstwerken.
  • In Oaxaca schmücken Einheimische ihre Gräber mit Kerzen und Ringelblumen. 
  • Beim San Miguel de Allende’s La Calaca geht es zwar traditioneller zu, aber mindestens genauso fröhlich und bunt. Highlight ist ein Festzug durch die Stadt.

Der mexikanische Karneval

Bunte Tracht beim mexikanischen Karneval

Jedes Jahr im Februar oder März, bevor die Fastenzeit beginnt, feiert Mexiko Karneval. Bunte Straßenumzüge, stimmungsvolle Musik und einheimische Rituale füllen die Straßen landesweit. Die wildesten Parties feiern Veracruz, Mazatlán und Mérida. Hier wird getanzt, getrunken und gelacht.

Der fünfte Mai (Cinco de Mayo)

Mariachi Bands sind fester Bestandteil mexikanischer Feierlichkeiten

Die Gedenkfeiern des fünften Mais finden in Puebla statt. Zufällig wurde dieser Austragungsort aber nicht gewählt. Am 5. Mai 1862 fanden genau hier Kämpfe zwischen den Mexikanern und Franzosen statt. Die Feierlichkeiten wollen eindrucksvoll an den Sieg erinnern. Bunte Paraden bringen Leben auf die Straßen, genau wie unterhaltsame historische Nachstellungen der erfolgreichen Schlacht.

Mexikos kulturelle, historische und kulinarische Feste

Probieren Sie köstliche Spezialitäten auf dem Food Festival in Puerto Vallarta

Großer Beliebtheit erfreut sich auch das Festival de México in der Hauptstadt. Tausende Theateraufführungen, Musikshows und Tanzeinlagen sorgen für eine ausgelassene Stimmung.

  • Sie interessieren sich für Kunst und Literatur? Dann kommen Sie auf dem Kulturfestival Cervantino in Guanajuato auf Ihre Kosten. Spektakuläres Feuerwerk hingegen bekommen Sie beim Unabhängigkeitstag am 15. September zu sehen. Während sich der Himmel in ein buntes Lichtermeer verwandelt, rufen die mexikanischen Rathäuser den historischen Schrei von Dolores, den Grito de Dolores, hinaus. 
  • Sie gehen lieber auf kulinarische Entdeckungsreise? Dann merken Sie sich den November vor. 10 Tage lang hat Puerto Vallarta das Festival Gourmet International zu Gast. Köche aus der ganzen Welt nehmen an dem kulinarischen Spektakel teil.

Wie in jedem anderen Land ist auch in Mexiko zu den Ferienzeiten und Feiertagen am meisten los. An manchen offiziellen Feiertagen, wie am Unabhängigkeitstag am 16. September, sind viele Geschäfte, Büros und Sehenswürdigkeiten geschlossen. Gerne informieren Sie Ihre Reiseberater über Mexikos nationale Feiertage und Ferienzeiten und gestalten Ihre Individualreise nach Ihren persönlichen Wünschen. So holen Sie das Beste aus Ihrem Urlaub heraus. 

Sie möchten das bezaubernde Land lieber abseits des ganzen Trubels erkunden? Gerne stellen wir Ihnen eine maßgeschneiderte Reise außerhalb der großen mexikanischen Feste zusammen.

Buchen Sie Ihren individuellen Mexiko Urlaub mit Enchanting Travels. Kontaktieren Sie unsere Experten!

Related Posts

Gepostet in:  Mexiko Mittelamerika Reiseberichte