Individualreisen, die verzaubern +49 (0) 8920194148 Kontakt
DEU
  • USA
  • AUS
DEU
  • USA
  • AUS

Wie wähle ich das ideale Reiseziel für meine Safaritour?

Ob Sie die Big Five sehen oder Safaris mit Strand und Kultur kombinieren möchten – Experte Florian Keller empfiehlt das perfekte Safariziel nach Maß.

5 min
Wie wähle ich das ideale Reiseziel für meine Safaritour?
Autor: Jemima Forbes

Sie träumen von einer Safaritour, sind sich aber noch nicht sicher, wohin die Reise gehen soll? 

Enchanting Travels Mitgründer und Afrika-Spezialist Florian Keller weiß Rat. Florian lebt und arbeitet in Nairobi und kennt den Kontinent wie seine eigene Westentasche. Ob Sie die Big Five sehen, sich auf die Spuren von Gorillas begeben oder hautnahe Tierbeobachtungen mit einem Strandurlaub oder kulturellen Begegnungen kombinieren möchten – Erfahren Sie, wie Sie eine Safari-Destination finden, die genau Ihren Wünschen entspricht.

Wie wähle ich das ideale Reiseziel für meine Safaritour?
Eine Herde Zebras in der Maasai Mara, Kenia

1Wann möchten Sie reisen?

Vielleicht haben Sie bereits eine bestimmte Zeit für Ihre Safaritour im Kopf. Ganz objektiv betrachtet eignen sich bestimmte Jahreszeiten besser als andere, um die Tierwelt Afrikas kennenzulernen:

März bis Mai 

Wenn Sie eine Safarireise nach Kenia oder Tansania zwischen März und Mai planen, sollten Sie bedenken, dass diese Monate in die Regenzeit Ostafrikas fallen. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie generell von einer Reise in dieser Jahreszeit absehen müssten. Es gibt immer noch viele großartige Möglichkeiten für Pirschfahrten. Außerdem haben Sie die Chance, bei der Geburt von Jungtieren dabei zu sein. Nicht zuletzt sind die günstigen Lichtverhältnisse ideal für Hobbyfotografen.

Juni bis Oktober 

Diese Monate gelten als die beste Zeit für einen Safarireise in Afrika. Sie dürfen sich nicht nur auf schönes Wetter freuen, auch lassen sich dann so aufregende Naturschauspiele wie die Große Gnu-Wanderung in der Serengeti beobachten. Jedoch handelt es sich um die Safari-Hauptsaison mit steigender Nachfrage und höheren Preisen.

Dezember bis März 

Im südlichen Afrika herrscht dann Regenzeit. Wie gesagt, das sollte Sie nicht von einer Reise abhalten. In großen Wildreservaten wie dem Kruger-Nationalpark in Südafrika gibt es dann reichlich Gelegenheit, die Big Five zu beobachten. Die Regenzeit bietet zudem ein viel besseres Preis-Leistungs-Verhältnis und die Gelegenheit, Safaris fernab der Besucherströme zu unternehmen. 

Wenn Sie während der Regenzeit auf Safari gehen, ist das richtige Kofferpacken umso wichtiger. Eine wasserdichte, aber leichte Regenjacke ist unverzichtbar. Pirschfahrten nach Sonnenuntergang erfordern zusätzliche Schichten Kleidung. Es empfehlen sich möglichst neutrale und gedämpfte Farben, denn leuchtende Farben ziehen Fliegen und andere Insekten an.

Wie wähle ich das ideale Reiseziel für meine Safaritour?
Erleben Sie die Gnu-Wanderung im Serengeti-Nationalpark, Tansania

2Welche Tiere möchten Sie sehen?

Afrika bietet unzähligen Wildtieren ein Zuhause. Wenn Sie fest entschlossen sind, die Big Five zu beobachten, haben Sie die besten Chancen in größeren Safari-Gebieten wie dem Kruger-Nationalpark oder der Masai Mara in Kenia

Das ganze Jahr über finden verschiedene Tierwanderungen statt. Möchten Sie Zeuge dieser spektakulären Naturereignisse werden? Die Great Migration in der Serengeti findet in der Regel zwischen Mai und Juli statt, die Zebra-Wanderung in Botswana dagegen zwischen Mai und November. 

In bestimmten Ländern bekommen Sie scheue oder seltene Tierarten zu Gesicht. So können Sie in Botswana auf Afrikanische Wildhunde und riesige Elefantenherden treffen. Wollten Sie schon immer einmal Leoparden in freier Wildbahn sehen? Dann wagen Sie sich in die Wildnis des von Raubtieren nur so wimmelnden Südluangwa-Nationalparks in Sambia

Die Reservate Ugandas sind weltberühmt für ihre Gorilla-Populationen, während sich die Buschlandschaften des Etosha-Nationalparks in Namibia für die Pirsch nach Elefanten und seltenen Spitzmaulnashörnern eignen.

3In welche Regionen wollen Sie reisen?

Die afrikanische Wildnis besteht nicht nur aus weiten, grasbewachsenen Ebenen. Der Kontinent ist landschaftlich höchst vielfältig und jedes Land kennt seine eigene Flora und Fauna.

Botswana zählt zu den afrikanischen Ländern mit der größten geografischen Diversität. Sie könnten Wochen damit verbringen, die Krokodilsümpfe, reißenden Flüsse und Wüsten im Okavango-Delta, der Savuti-Region, dem Linyanti-Reservat und dem Chobe-Nationalpark zu erkunden. 

Der südafrikanische Kruger-Nationalpark ist einer der größten Safariparks Afrikas und entsprechend abwechslungsreich in seiner Topografie. Neben einer Safaritour in der von Löwen und Zebras bevölkerten Savanne lohnt auch eine Reise in das Gebirge von Limpopo, der Heimat von seltenen Vögeln und scheuen Leoparden. In den tropischen Regenwäldern und Feuchtgebieten können Sie Gruppen von Flusspferden beim Bad im Fluss Letaba beobachten.

Wie wähle ich das ideale Reiseziel für meine Safaritour?
Versuchen Sie, den scheuen Leoparden im Krüger-Nationalpark zu erspähen

4Welche Erlebnisse stehen ganz oben auf Ihrer Wunschliste?

Es scheint trivial, doch vor der Reisebuchung sollten Sie sich überlegen welche Erlebnisse Ihnen auf Ihrer Safaritour wichtig sind. Wünschen Sie sich eine aufregende Wassersafari? Oder schwebt Ihnen eher eine Buschwanderung vor?

Botswana ist ein großartiges Reiseziel für Mokoro-Einbaumfahrten im Okavango-Delta oder auf dem Fluss Chobe. Wenn Sie die Wildnis hautnah im Rahmen einer Wandersafari erleben möchten, so geht kein Weg an Sambia vorbei. Länder wie Tansania und Kenia locken zudem mit wunderschönen Sandküsten, die sich nach einer Woche aufregender Safaris perfekt für ein wenig Erholung eignen. 

Wenn Sie nicht nur Safari-Expeditionen unternehmen, sondern auch die Kultur der jeweiligen Region kennenlernen möchten, dann ist die Serengeti ebenso wie die Masai Mara eine ausgezeichnete Wahl. In beiden Regionen haben Sie nicht nur die Möglichkeit, Vertreter der indigenen Gemeinschaften zu treffen, sondern auch unvergessliche Unternehmungen zu wagen, wie zum Beispiel einen Flug im Heißluftballon über die weiten Graslandschaften.

Botswana: 30 USD tourism levy per person, payable on arrival Tips, additional meals and personal expenses Drinks and meals not specified above: Most of our camps and lodges include a variety of alcoholic and non- alcoholic drinks on certain meal plans. Depending on the meal plan you are booked, it is important to note that imported brands like luxury spirits, wines and champagne are not included. Visa fees Travel, health and cancellation insurance International airfare (from your home country to your destination and return), unless specified under the trip inclusions above
Unternehmen Sie eine traditionelle Mokoro-Safari

5Mit wem gehen Sie auf Safaritour?

Ob allein, zu zweit oder mit der ganzen Familie – welches das richtige Reiseziel für Ihre Safaritour ist, hängt auch davon ab, mit wem Sie reisen. 

Südafrika ist eine gute Idee, wenn Sie einen Safari-Urlaub mit kleinen Kindern planen. Dortige Wildreservate (einschließlich des Kruger-Nationalparks) verfügen über eine ganze Reihe familienfreundlicher Unterkünfte mit Kinderclubs und kunterbunten Freizeitprogrammen. Sie können Ihre Safari auch mit einem spannenden Städtetrip nach Johannesburg oder Kapstadt kombinieren.

Planen Sie einen romantischen Safari-Urlaub, sei es zum Jubiläum oder als Hochzeitsreise, können Sie mit Tansania oder Kenia nichts falsch machen. Verliebte dürfen sich auf Lodges mit luxuriösen Honeymoon-Suiten in malerischer Umgebung freuen, oft in der Nähe von idyllischen Sandstränden, wie im Falle Sansibars.

Zanzibar
Sansibar bietet sich an, wenn Sie eine Safari mit einem Strandaufenthalt verbinden möchten

Unsere Reiseexperten helfen Ihnen bei der Planung Ihrer maßgeschneiderten Safaritour. Gerne beraten wir Sie zu Reisezielen, Camps und zur besten Reisezeit.

Sie lieben das Reisen und möchten praktische Tipps und Insiderwissen aus erster Hand erhalten? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an und registrieren Sie sich für unsere kostenlosen Webinare!

Weitere Artikel

Gepostet in:  Afrika Botswana Kenia Sambia Südafrika Tansania Afrika