Individualreisen, die verzaubern +49 (0) 8923021570
DEU
  • USA
  • AUS
DEU
  • USA
  • AUS

Die 5 verrücktesten Museen der Welt – diese Auswahl wird Sie in Staunen versetzen

Ein lebendiges Museum, Unterwasser-Skulpturen in 8 Metern Tiefe, mumifizierte Körper als Zeugen einer Welt vor unserer Zeit, ein Museum der Vergänglichkeit: wir stellen Ihnen die verrücktesten Museen der Welt vor.

5 min
Do not touch Schild unter Wasser
Autor: Alexandra Kraus

Kein Zweifel: Jeder kennt den Louvre in Paris, das Tate Modern in London oder das Metropolitan Museum of Art in New York. Doch die außergewöhnlichsten Kulturerlebnisse erwarten Sie fernab der weltweit bekannten Klassiker. Wir verraten Ihnen, wo Sie die verrücktesten Museen der Welt finden! Eines können wir Ihnen versichern: Diese Museumsführungen werden Sie so schnell nicht vergessen.

1Das Sandmuseum in Tottori, Japan

Herzlich willkommen im wohl vergänglichsten Museum der Welt. Im Sandmuseum im japanischen Tottori ist kein Kunstwerk von Dauer. Nach jeder Ausstellung fallen die Skulpturen zu Millionen Sandkörnern zusammen. Die Mission der Kuratoren: eine Reise um die Welt in Sand. Seit der Eröffnung am 18. November 2016 entführen Sie die vergänglichen Kostbarkeiten zu den schönsten Plätzen der Erde – jedes Jahr zu einem anderen.

Hier kommt der Sand für die vergänglichen Kunstwerke her: von den Tottori Sanddünen an der Küste Japans

Mal laden Sie sie zu einem Spaziergang durch New York und Hollywood ein. Mal steht Ihnen Mahatma Gandhi Rede und Antwort. Mal treffen Sie Großbritanniens klügsten Kopf, William Shakespeare. Mal gehen Sie auf Safari in Afrika. Selbst bis ins Weltall zu Ihren liebsten Star Wars-Figuren nehmen Sie die Sandkreationen mit. Und nicht vergessen: Prägen Sie sich die Kunstwerke gut ein. Ein zweites Mal bekommen Sie sie schließlich nicht zu Gesicht!

2Die Mumien von Guanajuato, Mexiko

Es ist kein Geheimnis: Die Bewohner von Mexiko haben kein Problem mit dem Tod. Ganz im Gegenteil: Sie feiern ihn – nicht aber nur beim berühmten Día de los Muertos. Auch im Mumienmuseum in Guanajuato zelebrieren sie die Schönheit der Vergänglichkeit. 119 mumifizierte menschliche Körper präsentieren den Tod in all seinen Facetten – mal im Liegen, mal im Stehen, mal im Sitzen. Einige Mumien tragen sogar Schuhe, Hüte oder Anzüge. Selbst Babys und Föten sind in dem außergewöhnlichen Museum ausgestellt.

Die Mumien von Guanajuato sind in einem erstaunlich guten Zustand

Doch so unterschiedlich die Mumien auch sind, eines haben sie gemeinsam: Allesamt fielen der Cholera-Welle zum Opfer, die Guanajuato im Jahre 1833 heimsuchte. Erst Jahre später kamen die mumifizierten Körper auf dem Friedhof der Stadt zum Vorschein.

Mumifiziertes Skelett

3Das lebende Museum der Damara bei Twyfelfontein, Namibia

Was genau stellen Sie sich eigentlich unter einem Museum vor? Ein altes Gebäude mit verstaubten Gemälden und vergilbten historischen Dokumenten? Nichts dergleichen bekommen Sie im Damara Museum in Namibia zu sehen. In der Nähe von Twyfelfontein erwartet Sie ein Museum voller Leben. Denn hier begegnen Sie den Protagonisten dieser spannenden Gemeinschaft hautnah. Mit kurzweiligen Programmen zum Anfassen und Mitmachen tauchen Sie tief in die Kultur der Damara – der Ureinwohner Namibias – ein.

Auf Jagd mit den Damara

Lernen Sie Ihre kulinarischen und medizinischen Geheimnisse kennen – von Heilpfalzen bis hin zum selbst gebrauten Sauerbier. Schauen Sie den Damara bei der Schmuckherstellung über die Schulter oder helfen Sie ihnen beim Feuermachen. Schmieden Sie gemeinsam Werkzeug aus Eisen. Und nach der Arbeit kommt das Vergnügen: Versammeln Sie sich auf dem Dorfplatz rund um die kleinen Lehmhütten herum und stimmen Sie in die rhythmischen Buschgesänge- und Tänze mit ein.

Die Damara verwenden ein etwas anderes Alphabet. Anstatt mit Konsonanten und Vokalen verständigen sie sich mit Schnalz- und Klicklauten.

Doch keine Sorge: Wenn Sie den Khoisan-Dialekt nicht auf Anhieb verstehen, versuchen Sie es einfach mit Händen und Füßen. In einem der skurrilsten Museen der Welt ist schließlich auch die Kommunikation ein klein wenig skurriler.

4Das Museumshotel Royal Classic Osaka, Japan

Ein Museumsbesuch kann ganz schön anstrengend sein. Zu schade, dass erschöpfte Besucher nicht direkt nach der Ausstellung ein Nickerchen machen können. Können sie nicht? Können Sie doch! Im Museumshotel Royal Classic in Osaka ist beides möglich – Kunstwerke bestaunen und im Anschluss die Füße hochlegen.

Doch nicht nur die 1.000 Kunstwerke locken Besucher aus aller Welt in die modernen Räumlichkeiten des Royal Classics. Das Gebäude selbst ist ein Kunstwerk. Meisterhaft hat der japanische Architekt Kengo Kuma Tradition und Moderne zu einem Bauwerk vereint. Das ehemalige Shin-Kabukiza-Theater mit seinen charakteristischen Giebeldächern blieb erhalten. Nur eines ist anders: Über dem Gebäude thront nun ein futuristischer Wolkenkratzer, der Platz für 150 Gästezimmer und Suiten bietet. Seit Dezember 2019 ist der puristisch-traditionelle Komplex für Besucher geöffnet.

5Das Unterwassermuseum in Cancún, Mexiko

Cancún ist ein El Dorado für Wassersportfans. Tauchen, Schnorcheln und Ausflüge aufs Meer gehören entlang der weißen Sandstrände auf der Halbinsel Yucatán zu den beliebtesten Zeitvertreiben unter Urlaubern. Doch warum verbinden Sie das Sportliche nicht mit etwas Kulturellem?

Schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe: das Museo Subacuático de Arte

Das Museo Subacuático de Arte (MUSA) vor der Küste von Cancún ermöglicht Ihnen genau das! Denn in mehreren Metern Tiefe hat der britische Bildhauer Jason deCaires Taylor zusammen mit weiteren renommierten Künstlern aus Mexiko mehr als 500 Unterwasserskulpturen aus speziellem Meeresbeton errichtet.

Im Museo Subacuático de Arte heißt es Abtauchen

Figuren, die im wahrsten Sinne des Wortes den Kopf in den Sand stecken, ganze Wohnhäuser und sogar eine Nachbildung des kultigen VW Käfers befinden sich auf dem Meeresgrund in diesem außergewöhnlichen Museum.

Statuen des Salon Manchones vor der Küste von Isla Mujeres

Auf Tauchgängen, beim Schnorcheln oder gemütlich von einem Glasbodenboot aus können Sie diese einzigartige Kunstausstellung erleben. Ein Museumsbesuch, den Sie so schnell nicht vergessen werden.

Lust auf eine sandige Weltreise, Mumien in Mexiko, einen Besuch bei den Damara, Unterwasserkunst oder eine Übernachtung im Museumshotel? Mit Vergnügen bringen wir Sie zu den verrücktesten Museen der Welt.

Gerne stellen wir eine maßgeschneiderte Traumreise mit außergewöhnlichen Museumsführungen für Sie zusammen!

Related Posts

Gepostet in:  Afrika Asien Japan Mexiko Mittelamerika Namibia Afrika Asien Mittelamerika Südamerika cancun damara japan Kultur mexiko MUSA museum Namibia