Individualreisen, die verzaubern +49 (0) 8923021570
DEU
  • USA
  • AUS
DEU
  • USA
  • AUS

Entspannt in Japan – Alles was Sie über Onsen wissen müssen

Brauchen Sie eine kleine Auszeit? Dann laden wir Sie ein, mit uns in die Welt der Onsen einzutauchen, den japanischen heißen Quellen. Sie sind seit Jahrhunderten ein fester Bestandteil der traditionellen japanischen Kultur. Wo findet man die besten Onsen? Gibt es Verhaltensregeln? Wir geben Tipps und stellen unsere Favoriten vor.

5 min
Autor: Shane

Brauchen Sie eine kleine Auszeit? Dann laden wir Sie ein, mit uns in die Welt der Onsen einzutauchen, den japanischen heißen Quellen. Sie sind seit Jahrhunderten ein fester Bestandteil der traditionellen japanischen Kultur. Wir geben Tipps und stellen unsere Favoriten vor.

Was ist ein Onsen?

Als Onsen werden gemeinschaftliche Badeeinrichtungen bezeichnet, aber auch traditionelle Gasthäuser, die sich um natürlich vorkommende heiße Quellen gruppieren. Diese Gasthäuser werden auch Ryokan genannt. In Japan gibt es mehr als 3000 Onsen-Städte! Die meisten von ihnen befinden sich auf der nördlichsten Insel Hokkaido, wo das Wetter das ganze Jahr über kälter ist als anderswo im Land. Während Ryokans traditionell gemeinschaftliche Badebereiche bieten, verfügen einige Luxus-Ryokans auch über private Einrichtungen.

Enchanting Travels Japan Tours Snow Monkeys Japanese Macaques bathe in onsen hot springs of Nagano, Japan
Japanische Schneeaffen entspannen in den Onsen von Nagano

Im Wasser der heißen Quellen findet sich eine Fülle von Mineralien – von Natrium bis hin zu Kalzium und Chlorid. Diese sollen gegen gesundheitliche Beschwerden wie Müdigkeit, Muskelschmerzen und Verdauungsprobleme helfen. Kein Wunder also, dass die Japaner diese Mineralien als wesentlich für ihre Vitalität betrachten.

Wie verhalte ich mich in einem Onsen?

Die Japaner haben einen unglaublichen Respekt vor Traditionen. Ähnlich wie bei einer Teezeremonie oder der Kultivierung von Zen-Gärten, gibt es auch für den Besuch eines Onsens ein genaues Protokoll. Wenn Sie einige einfache Regeln beachten, können Sie sich ganz auf die Erfahrung selbst konzentrieren: auf das beruhigende Wasser, die friedliche Atmosphäre, die Ruhe und darauf, sich einmal ein bisschen Zeit für sich selbst zu nehmen.

Grundliegendes

Die überwiegende Mehrheit der Onsen ist nach Geschlecht getrennt; das blaue Symbol steht für die Umkleidekabine der Männer und das rote Symbol für die der Frauen. In jedem Raum finden Sie individuelle Bereiche mit Körben und Spinden. Ziehen Sie sich aus, schließen Sie Ihr persönliches (großes) Handtuch im Spind ab und nehmen Sie Duschgel oder Shampoo sowie ein kleines Handtuch mit.

Suchen Sie sich im Duschbereich einen Platz und duschen Sie so, wie Sie es zuhause auch tun würden. Wenn Sie fertig sind, ist es endlich an der Zeit, zu den eigentlichen Bäder zu gehen. Dazu nehmen Sie Ihr kleines Handtuch mit, Shampoo und Duschgel können Sie im Waschbereich lassen.

inside an onsen
Das Wasser eines Onsen kann ganz schön heiß sein!

Achtung, heiß!

Wenn es mehr als einen Warmwasserpool gibt, achten Sie auf Schilder, die die Temperatur jedes einzelnen Pools anzeigen. Japaner mögen zwar daran gewöhnt sein, dass das Wasser auch einmal sehr heiß sein kann, aber für Sie als “Neuling” könnte das beim ersten mal zuviel des Guten werden! Schauen Sie also nach Schildern, die die Temperatur anzeigen. Gibt es diese nicht, tauchen Sie erst einmal nur Ihren Fuß ins Wasser um die Temperatur zu erfühlen.

Verhaltensregeln

Diese Regeln sollten Sie beachten:

  • Die meisten Onsen verwehren Menschen mit Tätowierungen den Eintritt. Dies geht darauf zurück, dass die Mitglieder der nationalen Mafia, der Yakuza, an Ihren Tätowierungen zu erkennen sind. Informieren Sie sich also vorher, wenn Sie Tattoos haben.
  • Onsen sind keine Spaßbäder. Sie sind Orte der Ruhe und Entspannung. Spritzen Sie nicht mit Wasser und schwimmen Sie nicht. 
  • Achten Sie darauf, dass das kleine Handtuch nicht mit Wasser in Berührung kommt.  Viele Japaner falten es entweder und legen es sich auf den Kopf oder falten es zusammen und benutzen es als Nackenstütze, wenn Sie sich gegen den Beckenrand lehnen.
  • Sie sollten nicht mit dem Kopf unter Wasser tauchen, dies wird als unhöflich angesehen. Die Mineralien im Wasser sind außerdem irritierend für die Augen.
  • Wenn Sie gehen, wringen Sie Ihr Handtuch aus und legen Sie es in den dafür vorgesehenen Korb.
  • Denken Sie daran, alle ihre persönlichen Gegenstände mitzunehmen!

Onsen in Japan: Unsere Tipps

Kowakien Tenyu, Hakone

In diesem schicken Hotel dreht sich alles um Harmonie und Natur. Es verfügt über hochmoderne Einrichtungen und einen Infinity-Onsen. Für diejenigen, die gerne etwas sehen möchten, gibt es in der Nähe das Hakone Open-Air-Museum und das Okada Museum of Art Footbath Café.

Hakone Kowakien Tenyu

Gora Sounkaku, Hakone

Lobby at Gora Sounkaku in Hakone, Japan
Room at Gora Sounkaku in Hakone, Japan

Dieses prachtvolle Gasthaus bietet eine warme und einladende Umgebung für einen entspannenden Aufenthalt. Freuen Sie sich auf die wunderschöne Inneneinrichtung mit viel Holz und einen traumhaften Blick auf die Berge. Private Freiluftbäder. ein öffentliches Felsenbad mit heißen Quellen, erstklassige Küche sowie einem Ruheraum mit Massagesesseln versprechen Ruhe und Erholung.

Gora Sounkaku

Pax Yoshino, Hakone

Beginnen Sie Ihren Tag mit einem Frühstück im traditionellen japanischen Bankettsaal und genießen Sie anschließend ein Bad im einen der zahlreichen Onsen im Innen-  oder Außenbereich. Wenn Sie gerade einmal nicht in einem Onsen entspannen, können Sie Tischtennis spielen, ein Buch in der Bibliothek lesen, sich in den Karaoke-Räumen vergnügen oder eine Massage auf dem Zimmer genießen.

Pax Yoshino

Kurashiki Ryokan, Kurashiki

Südlich von Tokio und östlich von Hiroshima gelegen, ist dieses Hotel eine moderne Variante des Onsens, statt Holz kommt hier Beton zum Einsatz. Das Restaurant dieses Gasthauses spezialisiert sich auf Kaiseki, also elegante mehrgängige Menüs. Das Hotel liegt im Bikan Historical District, wo dessen malerische Gassen und Kanäle zu langen nächtlichen Spaziergängen einladen.

Iroha Ryokan, Miyajima

Große Zimmer, weite offene Räume und ein Onsen mit Meerblick sorgen dafür, dass Sie sich rundum wohlfühlen werden. Die in harmonischen Erdtönen gehaltenen und liebevoll dekorierten Zimmer erinnern an einen typisch japanischen Wohnraum und werden hohen Ansprüchen gerecht.

Iroha Ryokan Miyajima

Honjin Hiranoya Bekkan, Takayama

Das Bekkan Annex bietet eine gemütliche Mischung aus Alt und Neu. Die Innenräume sind schlicht gestaltet, mit warmen Holzelementen und weißgetünchten Wänden. Dieses Ryokan ist mit Tatami-Matten und Shoji (Papier-Schiebetüren und -Wände) ausgestattet und bietet große offene Räume und Innen-Onsen. .

Honjin Hiranoya Bekkan

Honjin Hiranoya Kachoan, Takayama

Erwarten Sie viel Privatsphäre, Weltklasse-Service und große Schlafzimmer (entweder im traditionellen japanischen oder im westlich inspirierten Stil). Hier gibt es eine Unzahl von Innen-Onsen zur Auswahl und ein spezielles, nur für Damen zugängliches Bad mit aufwändig gestalteten Felsformationen und Marmorarmaturen.

Honjin Hiranoya Kachoan

Ohne ein entspannendes Bad in einem Onsen ist Ihre Japan-Reise nicht komplett. Unsere Experten helfen Ihnen gerne dabei, den perfekten Onsen für Sie zu finden und einen Japan-Urlaub ganz nach Ihren Wünschen zu erstellen.

Related Posts

Gepostet in:  Asien Japan Asien